Hermann Wessling
Über der Hamel 21
31848 Bad Münder
Telefon: 05042/929416
Telefax: 05042/929417

Email: info@forum-glas-bad-muender.de
Glasrundgang durch Bad Münder
Informationen über das Buch
Buchvorstellung:
Glashütten in der
Deister-Süntel-Region
Entstehung und Geschichte
von Klaus Vohn-Fortagne
Bestellung über:
info@forum-glas-bad-muender.de
Glasstelen in Bad Münder
Glasfusing Kurs Forum Glas
Glasfusing Kurse
Hermann Wessling:
Unsere Region im nördlichen Weserbergland hat eine fast 400 jährige Tradition der Glasherstel-
lung. Ihre kulturgeschichtliche Entwicklung und Bedeutung den Bürgern und Gästen unserer Region bewusst zu machen, ihnen die Vielfalt der kreativen Gestaltungmöglichkeiten mit Glas zu vermitteln und Begegnungen mit historischer und moderner Glaskunst zu ermöglichen, das ist das Ziel des im Jahr 2006 gegründeten Trägervereins für diese Aktivitäten. Wir laden Sie ein, sich hier über unsere Arbeit und aktuellen Projekte zu informieren.
PDF-Dateien
Zum Betrachten von PDF-Dateien benötigen Sie ein spezielles Programm, dass Sie z.B. bei Adobe herunterladen können.
FLASH-Dateien
Zum Betrachten von Videosequenzen benötigen Sie ein spezielles Programm, dass Sie z.B. bei Adobe® herunterladen können.
Projekte
Übersicht unserer Projekte
In dieser Rubrik stellen wir Ihnen Projekte unseres Forum Glas e.V. Bad Münder vor. Ein umfangreiches Zielprojekt ist der Glasskulpturenweg für Bad Münder, der bisher aus den Einzelkomponenten "Wegbegleiterinnen" (2004), der Kunst-Installation "Der Fluss" (2010/2011) und der Glasstele „Antiphon“(2016) im Kurpark besteht. Unser stets aktueller Pressespiegel dokumentiert mit zahlreichen Medienberichten unsere inzwischen vielfältige Projektarbeit.
  Symbolerklärung:
Projektinfo als PDF-Dokument
Info als PDF-Datei
Presseartikel zu dieser Exkursion
Presseartikel
Bilder von der Exkursion
Bilder
Audiobeitrag zu diesem Projekt
Audiobeitrag
Audiobeitrag zu diesem Projekt
Flash-Video
Glasstele Antiphon im Kurpark
Presseberichte:
Presseartikel zu dieser Exkursion
22.12.2016 Neue Stele am alten Platz
Presseartikel zu dieser Exkursion
09.12.2016 „Antiphon“ soll noch vor Weihnachten erstrahlen
Presseartikel zu dieser Exkursion
26.10.2016 Kurpark: „Antiphon“ soll neu entstehen
Presseartikel zu dieser Exkursion
09.09.2016 Keine Lösung, aber Gespräche
Presseartikel zu dieser Exkursion
19.08.2016 Am Boden zerstört
Presseartikel zu dieser Exkursion
07.03.2016 Glasstele für einen „Freund der Stadt“
Presseartikel zu dieser Exkursion
29.02.2016 Glaskunst nun auch für den Kurpark
Presseartikel zu dieser Exkursion
17.02.2016 „Zum Gedenken an diesen engagierten Bürger“
 
Erforschung der ehemaligen Glashütte Klein Süntel
Derzeitige Sponsoren des glasarchäologischen Projektes:
seit Mai 2016:
Deutschen Stiftung Denkmalschutz
www.denkmalschutz.de
seit April 2012:
BINGO! Umweltstiftung Niedersachsen
zusätzliche Informationen finden Sie auf der Bingo-Umweltkarte
Der Standort der glasarchäologischen Grabung befindet sich in
31848 Bad Münder, Klein Sünteler Str. 13 hinter dem Senioren-Domizil Klein Süntel.
Archäologische Untersuchungen am Glashütten-Standort Klein Süntel, Landkreis Hameln-Pyrmont, Fundstelle 1 von Dr. Peter Steppuhn
Archäologische Untersuchungen am Glashütten-Standort Klein Süntel, Landkreis Hameln-Pyrmont, Fundstelle 1 von Dr. Peter Steppuhn
Abschlussbericht von Dr.Peter Steppuhn
Presseartikel zu dieser Exkursion 03.04.2017 : „Der wahre Schatz sind die Menschen“
Presseartikel zu dieser Exkursion 31.03.2017 : Der Blick auf die Schatzsuche
Presseartikel zu dieser Exkursion 01.02.2017 : Förderung für Glashütten-Projekt
Presseartikel zu dieser Exkursion 01.12.2016 : Winterpause an der Grabungsstelle
Presseartikel zu dieser Exkursion 12.11.2016 : Mit Spaten und Handfeger / Zurück in die Industriegeschiche
Presseartikel zu dieser Exkursion 27.09.2016 : Die Stunde der Experten
Radiobeitrag von Christoph Huppert
Presseartikel zu dieser Exkursion 22.09.2016 : „Tag der offenen Grabung“ am Sonntag in Klein Süntel
Presseartikel zu dieser Exkursion 15.08.2016 : Oben nass, unten spannend
Presseartikel zu dieser Exkursion 10.08.2016 : Ein Blick Jahrhunderte zurück
Presseartikel zu dieser Exkursion 23.07.2016 : Sie buddeln nach Geschichte
Presseartikel zu dieser Exkursion 24.06.2016 : Auf der Suche nach der Hütten-Struktur
Presseartikel zu dieser Exkursion 19.05.2016 : Grabungsstart mit Geldregen
Radiobeitrag von Christoph Huppert: www.zeilen-sprung.de
Presseartikel zu dieser Exkursion 22.04.2016 : Grabungsteam hofft auf Freiwillige
Presseartikel zu dieser Exkursion 22.03.2016 : 60000 Euro für Grabungen
Presseartikel zu dieser Exkursion 19.03.2016 : Geldsegen fürs Glashütten-Projekt
Presseartikel zu dieser Exkursion 28.12.2015 : 30000 Euro für weitere Grabungen
Presseartikel zu dieser Exkursion 09.09.2015 : Einblick in die Ausgrabungsstätte
Radiobeitrag von Christoph Huppert
Presseartikel zu dieser Exkursion 11.08.2015 : Grabung begeistert die Experten
Radiobeitrag von Christoph Huppert
Presseartikel zu dieser Exkursion Abschluss-Erklärung des Internationalen Symposium
Presseartikel zu dieser Exkursion 08.08.2015 : Expertenvotum mit Spannung erwartet
Presseartikel zu dieser Exkursion Radiobeitrag von Christoph Huppert: www.zeilen-sprung.de
Presseartikel zu dieser Exkursion 05.08.2015 : Dritte Grabungswoche geht in die Tiefe
Presseartikel zu dieser Exkursion Radiobeitrag von Christoph Huppert: www.zeilen-sprung.de
Presseartikel zu dieser Exkursion Besucher-Information als Din-A4 Flyer
Presseartikel zu dieser Exkursion 01.08.2015 : Expertentreffen zum Thema Glasarchäologie
Presseartikel zu dieser Exkursion 04.07.2015 : Glashütten-Forschung geht weiter
Presseartikel zu dieser Exkursion 20.04.2014 : Auf den Spuren der alten Hütte
Presseartikel zu dieser Exkursion 16.04.2014 : Kniefall vor der Wissenschaft
Presseartikel zu dieser Exkursion 16.04.2014 : Auf den Spuren der Glashütte (Aktuelle Woche / Neue Deister Zeitung)
Presseartikel zu dieser Exkursion 14.04.2014 : Auf den Spuren der Glashütte
Presseartikel zu dieser Exkursion 23.12.2013 : Grabungen gehen in die nächste Runde
Presseartikel zu dieser Exkursion Radiobeitrag von Christoph Huppert: www.zeilen-sprung.de
Presseartikel zu dieser Exkursion 15.05.2013 : Eben ausgegraben – jetzt zugeschüttet
Presseartikel zu dieser Exkursion Dewezet vom 13.05.2013: Tagebuch der Grabung von Frau Dr. Werner
Presseartikel zu dieser Exkursion Videobotschaft von Roland Wessling
Presseartikel zu dieser Exkursion 08.05.2013 : Das „offene Denkmal" lockt zahlreiche Besucher
03.05.2013 : Radiobeitrag von Wilhelm Purk über die Ausgrabungen in Klein Süntel
Mit freundlicher Genehmigung: Norddeutscher Rundfunk, NDR1 Niedersachsen
Presseartikel zu dieser Exkursion 04.05.2013 : Wie eine Operation am offenen Herzen
Presseartikel zu dieser Exkursion 26.04.2013 : Jäger des verlorenen Glases
Presseartikel zu dieser Exkursion 06.04.2013 : Glassucher stehen in den Startlöchern
Presseartikel zu dieser Exkursion 19.12.2012 : Glasgräber-Stimmung in Klein Süntel
Presseartikel zu dieser Exkursion 15.09.2012 : Testgrabungen sollen Ergebnisse bestätigen
Presseartikel zu dieser Exkursion 29.08.2012 : Studenten wollen nach Glashütte graben
Presseartikel zu dieser Exkursion 28.07.2012 : Der nächste Schritt: Graben für Gewissheit
Presseartikel zu dieser Exkursion 04.06.2012 : Glashütte: zwischen Fakten und Vermutungen
01.06.2012 : Radiobeitrag von Melanie Thieltges
  Mit freundlicher Genehmigung: Norddeutscher Rundfunk, NDR1 Niedersachsen
Presseartikel zu dieser Exkursion 30.05.2012 : Auf den Spuren der verschollenen Glashütte
Presseartikel zu dieser Exkursion 11.05.2012 : Archäologe soll nach weiteren Spuren suchen
Presseartikel zu dieser Exkursion 09.01.2012 : Forum Glas will Bodendenkmal erkunden
Presseartikel zu dieser Exkursion 03.01.2012 : Bagger legt Eingang zu Schürkanal frei
 
Glasskulptur im Kreisel am Rohmel-Center
Mit jungen Menschen aus der Region eine Glasskulptur, die einen konkreten Bezug zum Leben der Menschen in der Region hat, zu entwickeln, zu planen und zu bauen - das ist die Leitidee eines ungewöhnlichen Projektes des Forum Glas e.V. mit Auszubildenden der Ardagh-Glashütte Bad Münder, das der Künstler Bernd Wiegand, Hannover, Schöpfer der beiden "Wegbegleiterinnen" begleitet. Start des Projektes war Herbst 2012. Die Fertigstellung ist für 2014 geplant. Einen Überblick über die Entwicklung des Projektes gibt folgende Präsentation:
Presseartikel zu dieser Exkursion 21.12.2016 : Kugeln vor die Säulen
Presseartikel zu dieser Exkursion 17.08.2015 : Runde Formen sollen Spannung bringen
Presseartikel zu dieser Exkursion 29.05.2015 : Jetzt passen auch die Farben
Presseartikel zu dieser Exkursion 09.04.2015 : Belohnung für Stunden freiwilliger Arbeit
Presseartikel zu dieser Exkursion Programm der Glaserlebnisreise vom 26. bis 28. März 2015
Presseartikel zu dieser Exkursion Resümee - Bericht der Auszubildenden über die Glaserlebnisreise
Bilder von der Glaserlebnisreise vom 26. bis 28. März 2015
Presseartikel zu dieser Exkursion Titelbericht des Verbandsorgans der Glaser-Innungen über das Kreisel-Projekt
Presseartikel zu dieser Exkursion 01.12.2014 : Ein neuer „Lichtblick“ für Bad Münder
30.11.2014 : Bilder von der Einweihung am 30.11.2014
Presseartikel zu dieser Exkursion 28.11.2014 : Zum ersten Advent geht das Licht an
Presseartikel zu dieser Exkursion 07.11.2014 : So sieht das aus
Presseartikel zu dieser Exkursion 03.11.2014 : Vier Stelen markieren das Tor zur Stadt
03.11.2014 : Radiobeitrag von Christoph Huppert
03.11.2014 : Bilder vom Aufbau am 01.11.2014
Presseartikel zu dieser Exkursion 30.10.2014 : Achtung, zerbrechlich
Presseartikel zu dieser Exkursion 23.10.2014 : Geschafft
Presseartikel zu dieser Exkursion 01.10.2014 : Präzision – Riegel für Riegel
Presseartikel zu dieser Exkursion 20.09.2014 : Vier Säulen im Dreieck
19.09.2014 : Radiobeitrag von Christoph Huppert
Presseartikel zu dieser Exkursion 12.09.2014 : Glasskulptur soll im Herbst stehen
Presseartikel zu dieser Exkursion 19.05.2014 : Licht-Konzept kommt gut an
Presseartikel zu dieser Exkursion Überblick über die Entwicklung des Projektes 2012 - 2013
Presseartikel zu dieser Exkursion 15.11.2013 : Beeindruckt und begeistert
Presseartikel zu dieser Exkursion 12.09.2013 : Alles eine Frage der Technik
Presseartikel zu dieser Exkursion 20.04.2013 : Mit Ideenreichtum zum Erfolg
Presseartikel zu dieser Exkursion 09.04.2013 : Probestapeln für das Tor zur Kurstadt
Presseartikel zu dieser Exkursion 03.04.2013 : Vier Säulen statt einer großen Kugel
Presseartikel zu dieser Exkursion 04.01.2013 : Die Jury kommt zusammen
Presseartikel zu dieser Exkursion 02.11.2012 : Glasskulptur nimmt Formen an: Aus Skizzen werden Modelle1
Presseartikel zu dieser Exkursion 06.10.2012 : Kunst im Kreisel – Bürger haben viele Ideen
Presseartikel zu dieser Exkursion 29.09.2012 : Gesucht: Ideen für die Glasskulptur im Kreisel
Presseartikel zu dieser Exkursion 17.09.2012 : Glasskulptur soll neuen Kreisel schmücken
Presseartikel zu dieser Exkursion 06.07.2012 : Positives Votum für Studie und Kreisel-Skulptur
Informationen über das Buch
 
Glasgeschichte
Presseartikel zu dieser Exkursion 26.03.2016 : Geschichten um die Glashütten
Presseartikel zu dieser Exkursion 02.03.2016 : Erstes Exemplar für den ersten Bürger der Stadt
Presseartikel zu dieser Exkursion 13.02.2017 : Das hat das Zeug zum Standardwerk
Presseartikel zu dieser Exkursion 18.06.2014 : Auf historischem Pfad
Presseartikel zu dieser Exkursion 16.06.2014 : Wunsch von Forum Glas geht in Erfüllung
Glasmosaik
Bad Münders Bürger schaffen in 10 Monaten ein Rosen-Mosaik.
Gemeinschaftswerk aller Generationen aus über 22 000 Glassteinchen.
Im Schaufenster des Kaufhauses Döring nahm am 29. April 2010 ein ungewöhnliches Kunstexperiment seinen Anfang: Auf eine verglaste weiße Fläche von 1,50 m x 1,50 m klebte Landrat Rüdiger Butte im Beisein von Ratsmitgliedern die ersten farbigen Glassteinchen.
PDF-Datei
Glasfestival II Finale des Programms "Ab in die Mitte"
Samstag, 11. September
Einweihung der Glas-Stele an den Glashütten-Standorten der Kernstadt. (Lange Straße)
Einweihung der Glas-Stelen an den Glashütten-Standorten der Kernstadt. (Süntelstraße)
Die 3. Glasstele wird am Dienstag, 14. September in Klein Süntel eingeweiht.
Kultur-Dinner „Glas und Genuss" mit der Musikalclownin Josephine in der „Hacienda", Kellerstr. 2
Sonntag, 12.September
Christlich-Jüdische Feierstunde, Petri-Pauli-Kirche. Ausstellung „Die Zehn Gebote".
Eröffnung der Ausstellung „LichtEinfall" im Foyer des Martin Schmidt-Konzertsaals
Konzert des GlasBlasSing Quintett, Berlin in der Konzertmuschel im Kurpark
800 Teelichter illuminieren den Kurpark
„Der Fluss" beginnt zu fließen
Glasstelen informieren über Glastradition
Glasstelen informieren über Glastradition
Die Region um Deister, Süntel und Osterwald hat eine fast vierhundertjährige Tradition in der Glasherstellung, die aber nur Wenigen bekannt ist. Darum werden dort, wo früher oder heute Glasmacher tätig waren oder noch sind, ab Mitte September 2010 Informationssäulen aus Glas - sog. Glas-Stelen - in Text und Photos über die Geschichte des jeweiligen Glashüttenstandortes informieren.
weiterlesen
13.11.2013: Einweihung der Glas-Stele in Steinkrug
Presseartikel zu dieser Exkursion zusätzliche Informationen finden Sie auf der Bingo-Umweltkarte
15.10.2010: Einweihung der Glas-Stele in Osterwald
14.09.2010: Einweihung der Glas-Stele in Klein Süntel
Presseartikel zu dieser Exkursion zusätzliche Informationen finden Sie auf der Bingo-Umweltkarte
11.09.2010: Einweihung der Glas-Stele in der Süntelstraße / Bad Münder
11.09.2010: Einweihung der Glas-Stele in der Langen Straße 89 / Bad Münder
GlasIngenieur 2014, Heft 1
PDF-Datei: 3,5 MB
Beitrag über den Glasstelenpfad, der ausführlich in Text und Photos über alle sieben Standorte berichtet. Er wurde vom Chefredakteur der Zeitschrift GlasIngenieur, Herrn Dr. Irmer aus Coburg auf der Basis der Informationen aus unserer Glasstelen-Broschüre geschrieben.
Veröffentlicht in GlasIngenieur 2014, Heft 1
PDF-Datei
Glasfestival I als Auftakt des Programms "Ab in die Mitte"
Sonntag, 25. April
Start des Glasfestivals mit einem Preisrätsel "Auf den Spuren der Glasgeschichte und Glaskunst in Bad Münder" mit attraktiven Preisen. Premiere mit Glasgeschichte und Glasmusik.
Montag, 26. April
Ardagh Glass gestern und heute. Das heutige Glas-Sortiment - Pharma & Chemie - präsentieren
Dienstag, 27. April
Glas in seiner ganzen Vielfalt in Fachgeschäften des Zentrums - Schmuckdesignerin drei Tage zu Gast.
Mittwoch, 28. April
Mit der Flamme Glasperlen gestalten - Faszination des glühenden Glases erleben
Donnerstag, 29. April
Bürger Bad Münders schaffen ein Glasmosaik
Freitag, 30. April
Glasmalaktion an der Grundschule Bad Münder. Übergabe der Gläser und Materialien
Begegnungen mit dem Braunschweiger Künstler Claus Kilian
Der Fluss: Ein Glasskulpturenweg in Bad Münder
Der Fluss
Hintergrund für die Installation "Der Fluss" ist die historische Verbundenheit von Bad Münder mit dem Wasser der Heilquellen und dem Wirtschaftszweig Glas. Symbolisch fließt "Der Fluss" unterirdisch, allgegenwärtig, aber nicht überall sichtbar.
25.01.2011 : Bilder von der Errichtung der Fotovoltaik-Anlage
Presseartikel zu dieser Exkursion 27.01.2011 : Der Strom fließt – und der Fluss kommt in Bewegung
25.01.2011 : Radiobeitrag von Christoph Huppert "Glassfluss leuchtet"
12.09.2010 : Bilder von der Einweihung des Kunstwerks "Der Fluss"
Presseartikel zu dieser Exkursion 10.09.2010 : „Der Fluss“ ist in der Erde
Presseartikel zu dieser Exkursion 05.09.2010 : Großes Finale beim Glasfestival
Audiobeitrag zu diesem Projekt Eine MS-Powerpoint®-Präsentation zu diesem Projekt finden Sie hier als Flash-Video
Zwei Wegbegleiterinnen: Ein Glasskulpturenweg in Bad Münder
Zwei Wegbegleiterinnen
Die Glasskulptur "Zwei Wegbegleiterinnen " wurde am 27. November 2004 der Öffentlichkeit präsentiert. Die offizielle Enthüllung wurde durch die Clownin Josephine in Szene gesetzt. Zahlreiche Besucher haben dieses Ereignis mitverfolgt und prominete Gastredner sorgten für einen festlichen Rahmen.
Interview mit Christoph Huppert (Radio Aktiv)
Bilder von der Exkursion Bilder von der Enthüllung der Glasskulptur finden Sie hier
Infos  Pantomimische Aufführung von SchülerInnen der Glasfachschule Zwiesel im Martin-Schmidt-Konzertsaal Bad Münder.
Glashaus: Ein Glasskulpturenweg in Bad Münder
Glashaus
Presseartikel zu dieser Exkursion 27.02.2008: Ein Haus fürs Glas - mit sehr viel Glas
27.02.2008: Christoph Huppert | Ein Haus fürs Glas - mit sehr viel Glas
Ein Glas-Skulpturen-Weg für Bad Münder
Ziel des Wettbewerbs
Hintergrundinfo: Bad Münder gehört zu den Preisträgern des von der Landesregierung Niedersachsen ausgeschriebenen Wettbewerbs für Kommunen, die mit kreativen Ideen und Events die Attraktivität und Lebensqualität ihrer Stadtzentren unter dem Motto "Ab in die Mitte 2004" nachhaltig verbessern wollen. Nachfolgend finden Sie eine Auflistung der Einzelkomponenten dieses Projekts
Möchten Sie spenden oder vielleicht Mitglied werden?
Wenn Sie unsere in der Satzung genannten Ziele unterstützen möchten, würden wir uns sehr über eine Spende von Ihnen an das gemeinnützige Forum Glas e.V. freuen. Wünschen Sie eine spezielle Verwendung, dann sprechen Sie uns gern an. Für Ihre Überweisung haben Sie beide Konten zur Wahl.
Volksbank Hameln-Stadthagen eG
Ktnr: 445 169 00
BLZ: 254 917 44
IBAN: DE61 2546 2160 0044 5169 00
BIC: GENODED1BMU
Sparkasse Hameln-Weserbergland
Ktnr: 809 954
BLZ: 254 501 10
IBAN: DE622 545 0110 0000 8099 54
BIC: NOLADE21SWB
Möchten Sie spenden oder vielleicht Mitglied werden?
Oder möchten Sie Mitglied werden? Ihren Beitritt können Sie auf dem PDF-Formular
erklären und uns zusenden. Kontaktdaten finden sie auf dieser Seite. Wir melden uns
umgehend bei Ihnen.
Beitrittsformular als PDF-Datei
HEYNET-COMPUTER Zum Seitenanfang