Hermann Wessling
Über der Hamel 21
31848 Bad Münder
Telefon: 05042/929416
Telefax: 05042/929417

Email: info@forum-glas-bad-muender.de
Glasrundgang durch Bad Münder
Informationen über das Buch
Buchvorstellung:
Glashütten in der
Deister-Süntel-Region
Entstehung und Geschichte
von Klaus Vohn-Fortagne
Bestellung über:
info@forum-glas-bad-muender.de
Glasstelen in Bad Münder
Glasfusing Kurs Forum Glas
Glasfusing Kurse
Hermann Wessling:
Unsere Region im nördlichen Weserbergland hat eine fast 400 jährige Tradition der Glasherstel-
lung. Ihre kulturgeschichtliche Entwicklung und Bedeutung den Bürgern und Gästen unserer Region bewusst zu machen, ihnen die Vielfalt der kreativen Gestaltungmöglichkeiten mit Glas zu vermitteln und Begegnungen mit historischer und moderner Glaskunst zu ermöglichen, das ist das Ziel des im Jahr 2006 gegründeten Trägervereins für diese Aktivitäten. Wir laden Sie ein, sich hier über unsere Arbeit und aktuellen Projekte zu informieren.
PDF-Dateien
Zum Betrachten von PDF-Dateien benötigen Sie ein spezielles Programm, dass Sie z.B. bei Adobe herunterladen können.
FLASH-Dateien
Zum Betrachten von Videosequenzen benötigen Sie ein spezielles Programm, dass Sie z.B. bei Adobe® herunterladen können.
Projekte Zurück zur Übersicht
Der Fluss: Ein Projekt des Glasskulpturenweges in Bad Münder
Ein Beitrag zur Gestaltung des Glas-Skulpturen-Weges Bad Münder
Das nachfolgend präsentierte künstlerische Projekt kann nur dann verwirklicht werden, wenn der Ortsrat Bad Münder sowie die zuständigen Gremien des Rates der Stadt hierzu ihre Zustimmung geben und genügend Spender und Sponsoren sich bereit erklären, diesen Traum Wirklichkeit werden zu lassen!
Idee und Entwurf "Der Fluss"
Mike Spahn
Wiesenstr.72c
40549 Düsseldorf
Fon 0211 - 504 7652
Fax 0211 - 5047749

info@silicone-art.de
www.silicone-art.de
Der Fluss: Ein Glasskulpturenweg für Bad Münder
Die Idee
Hintergrund zur Installation "Der Fluss" ist die historische Verbundenheit von Bad Münder mit dem Wasser der Heilquellen und mit dem Wirtschaftszweig Glas. Symbolisch fließt "Der Fluss" unterirdisch, allgegenwärtig, aber nicht überall sichtbar. Nur dort, wo die Flussfenster platziert sind, geben sie den Blick auf den "Fluss" frei. Wie durch ein Fenster blicken wir auf pantoffeltierähnliche Formen, Urformen des Lebens. Das wechselnde Licht vom grünen bis zum blauen Bereich steht für das Fließen des Flusses und gibt der Installation ihre Lebendigkeit.
Ort der Installation
Ort der Installation ist die Friedrich- Ebert- Allee. Die Friedrich- Ebert- Allee verbindet den Kurpark mit der Innenstadt. (Siehe rote Linie). Somit kann sich der Betrachter vom Fluss leiten, einladen und neugierig machen lassen! Mindestens 30 Flussfenster sollten in den gepflasterten Weg eingelassen werden, um die Idee der Installation darzustellen.
Der Fluss: Ein Glasskulpturenweg für Bad Münder
Technische Umsetzung
"Der Fluss" besteht aus mindest. 30 einzelnen und eigenständigen Elementen, die ich Flussfenster nenne. Diese sind vom Aufbau her gleich, unterscheiden sich allerdings durch ihre innere individuelle Gestaltung der pantoffeltierähnlichen Formen. Die einzelnen Bestandteile eines Flussfensters sind im Sandwichsystem angeordnet: Als oberstes sitzt ein 19 x 19cm großer Glasstein, eingefasst in einen Edelstahlrahmen. Darunter lagert eine Glasscheibe aus Danziger Glas, welches eine schöne, fließende Struktur aufweist, mit individueller Flussgestaltung. Es folgen insgesamt 3 Diffuser- Scheiben, die das Licht der LED's gleichmäßig streuen. Auf dem Boden befindet sich die Lichtquelle, es sind insgesamt 4 LED's, die zwischen blauem und grünem Farbton wechseln. Die Beleuchtung der Installation wird durch Solartechnik betrieben. Das Solarpanel wird obererdig platziert und versorgt die Installation durch Bodenkabel mit Strom. Somit ist die Installation vom öffentlichen Stromnetz unabhängig.
Der Fluss: Ein Glasskulpturenweg für Bad Münder
Die Installation
Die Einzelteile des Flussfensters befinden sich in einem Aufnahmekasten aus Polymerbeton, der bündig im Boden versenkt ist. Polymerbeton ist ein witterungsbeständiges Material, das keine schädlichen Stoffe an den Boden abgibt. Der Kasten sitzt auf einem Kiesbett, welches ein absinken verhindert. Die Flussfenster sind auf Beständigkeit ausgelegt. Die LED- und Solartechnik ist praktisch wartungsfrei. Reparaturen sind nicht zu erwarten, bzw. problemlos auszuführen.
Der Fluss: Ein Glasskulpturenweg für Bad Münder
Powerpointpräsentation zum Glasskulpturenweg
Eine MS-Powerpoint®-Präsentation zu diesem Projekt finden Sie hier als Flash-Video
Presseartikel zum Projekt
Pressespiegel
Pressespiegel: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 30.09.2011
Kunst-Umzug:„Der Fluss“ wechselt die Seite
Neuer Platz für das Forum-Glas-Projekt
Pressespiegel
Pressespiegel: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 16.08.2011
„Der Fluss“ wechselt die Seite
Sponsoren- und Spendenwerbung zur Deckung der restlichen Kosten
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 23.11.2010
Sonnenstrom für den Lichterfluss
Fundament für Solaranlage an der Friedrich-Ebert-Allee gesetzt
Quelle: Neue Deister Zeitung (NDZ) vom 10.09.2010
„Der Fluss“ ist in der Erde
Objekte der Glas-Installation gestern platziert
Quelle: Hallo Sonntag (HS) vom 05.09.2010
Großes Finale beim Glasfestival
Neue Stelen werden eingeweiht / „Leuchtender Fluss" in der Dämmerung
Möchten Sie spenden oder vielleicht Mitglied werden?
Wenn Sie unsere in der Satzung genannten Ziele unterstützen möchten, würden wir uns sehr über eine Spende von Ihnen an das gemeinnützige Forum Glas e.V. freuen. Wünschen Sie eine spezielle Verwendung, dann sprechen Sie uns gern an. Für Ihre Überweisung haben Sie beide Konten zur Wahl.
Volksbank Hameln-Stadthagen eG
Ktnr: 445 169 00
BLZ: 254 917 44
IBAN: DE61 2546 2160 0044 5169 00
BIC: GENODED1BMU
Sparkasse Hameln-Weserbergland
Ktnr: 809 954
BLZ: 254 501 10
IBAN: DE622 545 0110 0000 8099 54
BIC: NOLADE21SWB
Möchten Sie spenden oder vielleicht Mitglied werden?
Oder möchten Sie Mitglied werden? Ihren Beitritt können Sie auf dem PDF-Formular
erklären und uns zusenden. Kontaktdaten finden sie auf dieser Seite. Wir melden uns
umgehend bei Ihnen.
Beitrittsformular als PDF-Datei
HEYNET-COMPUTER Zum Seitenanfang